ehemaliges Militärgelände Königsbrück

Fotoserie Truppenübungsplatz Königsbrück, 17 Jahre nach Abzug der Roten Armee

Die Königsbrücker Heide wurde seit 1907 zur Stationierung militärischer Einheiten genutzt. Zuerst von der königlich sächsischen Armee, dann von der Wehrmacht und nach 1945 von der Roten Armee. Nach der Wende war diese Ära schnell vorbei und dieses Gelände wurde der Natur zurückgegeben. Viele Gebäude, vor allem die aus den Gründungsjahren stehen heute unter Denkmalschutz. Das Gelände kann von Besuchern betreten und besichtigt werden, wobei die befestigten Wege nicht verlassen werden dürfen.
- hier Fotoserie 2

Vorschau - Infotafel

1. Tafel für Infos oder Feuerlöscher

Vorschau - Baracke

2. verfallene Baracke

Vorschau - Hinterhof Wache

3. Hinterhof Wache

Vorschau - Offizierswohnung

4. Offizierswohnung

Vorschau - Kasernengebäude

5. Kasernengebäude

Vorschau - Offizierskasino

6. ehemaliges Offizierskasino

Vorschau - Eingang Offizierskasino

7. Eingang Offizierskasino

Vorschau - Kunst

8. Kunst beim Militär

Vorschau - Kasernengebäude

9. Kasernengebäude

Vorschau - Kasernengebäude

10. Kasernengebäude

Vorschau - Balkon

11. alter Balkon

Vorschau - Hausruine

12. Hausruine

Vorschau - Graffiti

13. Graffiti

Vorschau - Wachgebäude

14. Wachgebäude

Vorschau - Wachgebäude Detail

15. Detail Wachgebäude