Deutschlands wichtigste Giftpflanzen

Abbildung - Bauerntabak

Bauerntabak, Bauern-Tabak
auch Rundblatt-Tabak genannt

(Nicotiána rústica L.)

Der Bauern-Tabak gehört zu den Nachtschattengewächsen (Solaneen) und in die 5. Linnésche Klasse.

Beschreibung

Die Wurzel entwickelt einen 0,70 bis 1 m hohen Stängel, der mit klebrigen Drüsenhaaren besetzt ist. Die gestielten Blätter sind eiförmig, ganzrandig, am Grund oft ein wenig herzförmig. Die gelblich-grünen Blüten stehen in reichblütigen Rispen. Die Blumenkrone ist walzenförmig, unterhalb des aus 5 abgerundeten Zipfeln bestehenden Saumes zusammengeschlagen. Fig. 1 zeigt eine aufgerollte Blütenkrone mit 5 Staubfäden und einem Griffel. Die Frucht ist eine breit-eiförmige Kapsel (Fig. 2). Fig. 3 stellt ihren Querschnitt dar. Fig. 4 ein Samenkörnchen in natürlicher Größe und vergrößert.

A oberer Teil der blühenden Pflanze; 1. Krone aufgerollt und vergrößert; 2. Kapsel; 3. Kapsel im Querschnitt; 4. Samen in natürlicher Größe und vergrößert

Blütezeit

Juli bis September

Vorkommen

Aus Mexiko stammend, in Deutschland zuweilen angebaut.